werbebanner 420x90
2:1 bei Viktoria - ein wichtiger Sieg für die Moral
von news flash (ps)
Sonntag - 14 Apr 2019 19:16     views:1504


Nach dem unnötigen Pokalaus am Mittwoch standen sich unser BFC Dynamo und der FC Viktoria 1889 Berlin erneut gegenüber. Diesmal wollten 455 Zuschauer die Partie verfolgen und machten sich auf den Weg ins Stadion Lichterfelde. Trainer Matthias Maucksch veränderte auf vier Positionen die Startaufstellung (Lambach, Breustedt, Brasnic und Rausch) und setzte somit auf eine offensive Grundausrichtung. Beide Mannschaften brauchten fast eine halbe Stunde, um so richtig ins Spiel zu finden. Marcel Rausch sorgte für ordentlich Druck über die rechte Außenbahn. Seinen Pass in die Mitte ließ Brasnic passieren, Breustedt leitete den Ball zu Kemal Atici weiter, der den Ball zur 1:0-Führung ins rechte untere Eck einschob. Kurz vor der Pause die Chance zum Ausgleich für die Gastgeber, doch Rafael Brand scheiterte vom Punkt an Bernhard Hendl.
 
Der BFC Dynamo überstand die kritischen Minuten nach der Halbzeitpause diesmal unbeschadet. Viktoria mit einer Chance zum Ausgleich doch der Schuß von der Strafraumgrenze strich knapp über den Querbalken (52.). Viel lief diesmal über Marcel Rausch, der in der 58. Minute von Niklas Brandt auf die Reise geschickt wurde und in der Mitte lauerte Marc Brasnic, der den geforderten Ball bekam und verdient auf 2:0 für den BFC erhöhte. Viktoria-Trainer Jörg Goslar wechselte Timo Gebhart ein und sorgte so für frischen Wind (62.). Nur wenige Minuten später Freistoß für den Gastgeber. Hendl stellt noch die Mauer, Gayret schnappt sich den Ball und führt den Freistoß schnell aus und nutzt den Überraschungsmoment und trifft zum 1:2 (66.). Beide Mannschaften drängten auf weitere Torerfolge, doch zählbares sollte nicht mehr dabei rauskommen. Der BFC Dynamo entführt drei Punkte aus dem Stadion Lichterfelde und macht so einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt.