werbebanner 420x90
Bescheidenheit und Realismus oder Ingo Kahlisch und der FSV Optik Rathenow
von news flash (ps)
Freitag - 8 Mrz 2019 18:20     views:732


Wer sich einmal umblickt, der wird es sofort merken. In den vergangenen Jahren hat sich viel getan im Stadion Vogelgesang. Früher den Charme eines Sportplatzes gepaart mit einer Portion Tristesse ausstrahlend, heute dagegen ein kleines Schmuckstück, was mit bescheidenen Mitteln fernab von Größenwahn umgesetzt wurde. Trotz der sportlich prekären Situation bleibt man in der Havelstadt weiterhin gelassen und behält den Blick fürs Wesentliche. Ein Abstieg aus der Regionalliga Nordost wäre kein Weltuntergang und erst recht kein Grund, um wirtschaftlichen Harakiri zu begehen. Mit Sinn und Verstand werden die vorhandenen Geldmittel investiert und wenn es am Ende nicht für den Klassenerhalt reicht, bleiben der „ewige Optiker“ Ingo Kahlisch und seine Mitstreiter stets realistisch.

Statt Luftschlösser zu bauen und im Wettrennen der Träumer mitzumachen, investiert man lieber in die Infrastruktur und schafft damit eine vernünftige Basis für die Zukunft. Vom FSV Optik Rathenow können eine Menge Vereine der Regionalligen etwas lernen. Am Ende steigt meist nur einer auf, doch das wird vielen erst zu spät klar. In Rathenow träumt man nicht von Investoren aus Fernost, auch wenn es am Ende eine Spielklasse runter geht.