werbebanner 420x90
Sehenswertes Spiel in Meuselwitz verloren
von news flash (cr)
Sonntag - 30 Apr 2017 12:00     views:9428
Da schlägt es zum zweiten Mal im Tor ein...
Da schlägt es zum zweiten Mal im Tor ein...
ZFC Meuselwitz – BFC Dynamo 2:0 (0:0)

508 zahlende Zuschauer bekamen am Samstagnachmittag ein ordentliches Spiel zweier Mannschaften zu sehen, die sich einander nichts schenkten und beide auf Sieg spielten. Von Beginn an erarbeiteten sich beide Teams viele gute Möglichkeiten, darunter einige Großchancen, die jedoch in der ersten Halbzeit keinen Weg ins Tor fanden.

Auffälliger Akteur bei den Zipsendorfern war immer wieder die Nummer 6 – Daniel Kaiser. Der 26-jährige, der bereits in der 3. Liga für den SV Stuttgarter Kickers spielte, hatte nach rund einer halben Stunde (30.) die wohl größte Chance in der ersten Halbzeit. Aus etwa zehn Metern kommt Kaiser nahezu unbedrängt zum Schuss, den er jedoch nicht ganz präzise aufs Tor brachte und es somit BFC-Keeper Bernhard Hendl relativ leicht machte. In der ersten Spielminute der Nachspielzeit bekam der BFC noch eine Möglichkeit per Ecke, doch Schiedsrichter Alexander Sather unterbrach diese Aktion und bat zum Pausentee, nachdem sich die Weinroten zu viel Zeit bei der Ausführung des Standards ließen.

Während der zweite Durchgang zunächst ruhiger begann, wurden die Zipsendorfer mit der Zeit aktiver und spielten, wie im ersten Durchgang, weiter ihr Spiel. Von den Dynamos dagegen war nicht mehr viel zu sehen und so gingen die Hausherren auch verdient in Führung. Janik Mäder kommt über die linke Seite, sieht wie frei Alexander Dartsch (sein Bruder Philipp Dartsch spielte in der Saison 2013/14 übrigens für den BFC Dynamo) im Strafraum steht, bedient diesen und Dartsch braucht zur Führung nur einschieben (68.).

Nach dem Tor kam es zu aufregenden zehn Minuten! Erst wird Thiago Rockenbach da Silva nach einem wiederholten Foulspiel (erstes Foul, 67. / zweites Foul, 71.) vorzeitig zum Duschen geschickt, der anschließende Freistoß wird scharf reingespielt, Timo Schmunck versucht zu klären, legt den Ball jedoch unglücklich für den eingewechselten David Haider Kamm Al-Azzawe vor und dieser hämmert das Leder zur 2:0-Führung ein.

Dann eine Rudelbildung! Es wird geschupst, getreten und diskutiert. Schiedsrichter Alexander Sather zog die gelbe Karte und zeigte diese Sascha Schünemann, Otis Breustedt, Andy Trübenbach und Rufat Dadashov für Undiszipliniertheit. In den letzten Minuten wurde es dann aber ruhiger und mit dem pünktlichen Abpfiff bleibt der BFC Dynamo auch im dritten Auswärtsspiel in Folge ohne eigenen Treffer.

Am kommenden Mittwoch geht es zum Nachholspiel zum FSV Wacker Nordhausen – eine Wiederbegegnung mit Volkan Uluc, der den Trainerposten bei den Nordhäusern übernommen hat. 

Statistik: 

ZF Meuselwitz: Chris Flader - Sebastian Albert - Pierre le Beau - Gracjan Horoszkiewicz - Francesco Lubsch (85. Felix Müller) - Daniel Kaiser - René Weinert (62. Alexander Dartsch) - Andy Trübenbach - Janik Mäder - Rufat Dadashov - Jakub Wiezik (46. David Kamm Al-Azzawe)

BFC Dynamo: Bernhard Hendl - Tino Schmunck - Björn Lambach - Nils Göwecke - Otis Breustedt - Sascha Schünemann (79. Kai Pröger) - Deniz Citlak - Joey Breitfeld - Thiago Rockenbach da Silva - Dennis Srbeny - Vincent Rabiega (79. Adrian Billhardt)

Tore: 1:0 Alexander Dartsch (68.), 2:0 David Kamm Al-Azzawe (73.)

Gelbe Karte: Daniel Kaiser, Andy Trübenbach, Rufat Dadashov, Sebastian Albert (ZFC) / Björn Lambach, Sascha Schünemann, Otis Breustedt (BFC)
Gelb/Rote Karte: Thiago Rockenbach da Silva (71.)

Zuschauer: 508 in der bluechip-Arena

Schiedsrichter: Alexander Sather - Assistenten: Christopher Gaunitz & Magnus-Thomas Müller

Pressekonferenz: