werbebanner 420x90
1
2
3 22519
0:2-Niederlage: Frühe Führung spielt Luckenwalde in die Karten
von news flash (ps)
Montag - 1 Apr 2024 8:00     views:624


Da war mehr drin! Unser BFC Dynamo unterlag am Gründonnerstag dem FSV 63 Luckenwalde mit 0:2, dabei hatte Rufat Dadashov bereits in der ersten Spielminute der Partie den Führungstreffer auf dem Fuß. Geschickt nahm der Kapitän einen Eder-Freistoß herunter und suchte direkt den Abschluß, denkbar knapp sollte der Ball sein Ziel verfehlen. Nur wenige Minuten später war das Glück dann mit dem Gastgeber im Bunde. Leon Hellwig lupfte den Ball gefühlvoll in den Strafraum, Arthur Ekallé hob das Abseits auf, Till Plumpe umkurvte Leon Bätge und netzte zur überraschenden Luckenwalder Führung ein (1:0, 6.). Der BFC nur wenig ob des frühen Rückstands beeindruckt. Joey Breitfeld versuchte dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, setzte Böhmert unter Druck und eroberte den Ball. Dadashov, In zentraler Lage lauernd bekam den Ball, wurde jedoch im Abschluss geblockt, den zweiten Versuch parierte Tittel im kurzen Eck (15.) stehend. Fortan entwickelte sich das typische Spielgeschehen im Werner-Seelenbinder-Stadion, robuste Zweikampfführung, die Räume wurden eng gemacht und auf Kontermöglichkeiten gelauert. So prüfte Plumpe Bätge aus spitzem Winkel (18.), Flath versuchte sich mit einem Flachschuß (19.), Vierling rutschte an einer Freistoß-Hereingabe vorbei (30.) und abermals Flath (40.) hätten den Spielstand frühzeitig auf 2:0 für die Gastgeber schrauben können.
 
Auch in der zweiten Spielhälfte hatte der BFC die erste Möglichkeit, doch Felix Meyer schloß überhastet ab und setzte den Ball deutlich am Tor vorbei (46.). Nach rund einer Stunde brachte Trainer Dirk Kunert gleich drei neue Spieler (Stockinger, Hüther und Malina) in die Partie und versuchte so dem Spiel eine Wendung zu geben. Dem Gastgeber boten sich Räume zum Kontern und einen dieser leitete Kaizer mit einem Befreiungsschlag auf Butendeich ein, der den Ball aus vollem Lauf an den Pfosten setzte (67.). Beim BFC blieben die großen Chancen aus, trotzdem sollte Rufat Dadashov noch einmal seine Chance bekommen. Kaizer holte den Aserbaidschaner unsanft im Strafraum von den Beinen und Schiedsrichter Dallmann entschied ohne zu zögern auf Strafstoß. Doch das Pech sollte Dadashov weiter am Fuß kleben, seinen schwach geschossenen Strafstoß parierte Tittel reaktionsschnell und verhinderte so den möglichen Ausgleichtreffer (74.). Die Gastgeber nutzten das Momentum für sich und erhöhten kurz vor dem Spielende noch auf 2:0. Luca Dahlke bediente den eingewechselten Timm Koch mustergültig, der unbedrängt den Ball an Bätge vorbeischieben konnte. Es folgte eine knapp zehn Minütige Unterbrechung, Schiedsrichter Dallmann schickte beide Mannschaften nach Becherwürfen von der Haupttribüne in die Kabinen. Auch nach dem Wiederanpfiff sollte sich nichts mehr am Ergebnis ändern, am Ende blieb es bei einer bitteren 0:2-Niederlage für unseren BFC Dynamo. Ein herber Dämpfer im Titelrennen!

 
Fotos vom Spiel findet Ihr >> HIER <<

Pressekonferenz vom Spiel


Highlights vom Spiel