werbebanner 420x90
Pokal: BFC zieht schnörkellos ins Viertelfinale
von news flash (ps)
Montag - 21 Nov 2022 12:58     views:824


Das Achtelfinale des Berliner Landespokals wurde für den einen oder anderen Favoriten zur Stolperfalle. So schied der Tabellenführer der Regionalliga Nordost, der Berliner AK 07, beim Berlin-Ligisten SV Sparta Lichtenberg überraschend mit 2:4 aus. Tennis Borussia kam beim Landesligisten FC Liria mit 1:3 vom Weg ab und musste ebenfalls die Segel streichen. Nachsitzen mussten die VSG Altglienicke (3:2) beim Oberligisten SC Staaken und der FC Viktoria 1889 Berlin beim Landesligiten VfB Fortuna Biesdorf (2:1).
 
Besser machte es unser BFC Dynamo dagegen im Volkspark Mariendorf, schnörkellos gewann unsere Mannschaft beim TSV Mariendorf 1897 mit 3:1. Vom Anpfiff weg bestimmte der Regionalligist die Partie und ließ sowohl Gegner als auch den Ball laufen. Geduldig suchte der BFC die Lücke im Abwehrverbund des Berlin-Ligisten und wurde erstmals in der 27. Spielminute fündig. Michael Blum flankte in den Strafraum, Kopfballablage zu Christian Beck, der drehte sich einmal und aus Nahdistanz brachte er den Ball zum 1:0-Führungstreffer im Netz unter. Kurz vor der Pause erhöhte Mariendorfs Kapitän Austermann ungewollt für den Gast auf 2:0 (40.). Eigentlich schien die Situation bereits bereinigt, doch irgendwann und irgendwie lag der Ball plötzlich im Tor der Mariendorfer. Die Vorentscheidung?
 
Auch in Halbzeit zwei ein ähnliches Bild. Der BFC verwaltete souverän das Ergebnis und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Für Spannung sorgte schließlich der Anschlußtreffer von Erik Paul Pfannschmidt, der einen Freistoß zum 1:2 einschießen konnte. Schlußmann Kevin Sommer machtlos, denn der Ball wurde noch abgefälscht und schlug unhaltbar im Netz ein (62.). Der Berlin-Ligist ging fortan etwas rustikaler zu Werke und versuchte so doch noch dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Den alten Abstand stellte der eingewechselte Max Klump wieder her. Eiskalt erhöhte er bei frostigem Wetter auf 3:1 (73.). Die Entscheidung war gefallen. In der Folgezeit erspielte sich der BFC noch weitere Möglichkeiten, um zum Torerfolg zu kommen, doch es fehlte im Abschluß die notwendige Präzision.
 
Fazit: Der BFC steht im Viertelfinale.