werbebanner 420x90
2:1-Sieg: Andor Bolyki setzt den Lucky Punch
von news flash (ps)
Donnerstag - 29 Jul 2021 16:58     views:2105


Strahlender Sonnenschein, ausverkauftes Haus, Flutlichtpremiere und ein dramatischer Last-Minute-Treffer vom eingewechselten Andor Bolyki. Weinrotes Fanherz, was willst Du mehr?

Schon weit vor Spielbeginn reichte die Schlange an den Tageskassen bis zur Konrad-Wolf-Straße hin. Am Ende mussten rund 1.000 Fans sogar den Heimweg ohne Stadionbesuch antreten, denn die zugelassene Zuschauerzahl war bereits ausgeschöpft.

Unser BFC kam gut in die Partie und hatte durch Christian Beck auch gleich die erste Möglichkeit. Die Gäste gingen recht robust in die Zweikämpfe und sammelten im Laufe der Partie insgesamt sechs Verwarnungen. Knapp eine Viertelstunde war gespielt da schickte Michael Blum den startenden Darryl Geurts auf dem linken Flügel auf die Reise. Präzise Flanke in den Strafraum, Energie-Verteidiger Shawn Kauter mit einem Klärungsversuch direkt vor die Füße von Matthias Steinborn und der schloß aus Nahdistanz unhaltbar ab (13.). Der BFC kontrollierte fortan die Partie - von Energie nur wenig zu sehen. Anders in Halbzeit zwei.

Trainer Claus-Dieter Wollitz justierte die taktische Marschroute etwas nach und sorgte so für ordentlich Druck. Maximilian Pronichev, Sohn von BFC-Legende Mikhail Pronichev, mit einem sehenswerten Solo tankte sich durch die BFC-Abwehr und Erik Engelhardt netzte überlegt zum 1:1 den Ball in die Maschen (54.). Die Gäste nun oben auf. Mit der Einwechslung von Marcel Stutter (62.) versuchte Trainer Christian Benbennek wieder etwas mehr Struktur ins Spiel seiner Mannschaft zu bringen. Max Kremer (63.) und erneut Erik Engelhardt (81.) mit der Chance zum Führungstreffer für den FCE, doch dem Abschluß fehlte es an Präzision. Michael Blum prüfte  auf der anderen Seite mit einem Freistoßkracher aus 30 Metern den Energie-Schlußmann (68,), der den Ball nur mühevoll zur Ecke lenken konnte. In der Schlußviertelstunde kam Andor Bolyki für Darryl Geurts (74.) und der Ungar avancierte später zum Matchwinner. Es lief bereits die zweite Minute der Nachspielzeit. Alexander Siebeck brachte den Ball noch einmal hoch in den Strafraum der Lausitzer. Andor Bolyki ist vor Toni Stahl mit dem Kopf am Ball. Der Ball fliegt in Richtung Tor und landet schließlich zum 2:1-Siegtreffer im Netz. Es folgte ein Torjubel, der stark an den vom ersten Tor im DFB-Pokal erinnerte. Das Sportforum explodierte quasi in Emotionen. Gänsehaut pur!

Damit hat unsere Mannschaft sechs Punkte aus dem schweren Auftaktprogramm (Lok Leipzig auswärts und Energie Cottbus im Heimspiel) geholt. Bereits am Sonntag reist unser BFC Dynamo zum Aufsteiger FC Eilenburg.

 
Fotos vom Spiel findet Ihr >> HIER <<