werbebanner 420x90
​5:2 gegen Altglienicke, trotz sieben „BFCer-Tore“
von news flash (cr)
Samstag - 16 Jul 2016 12:00     views:12601
Leitete den Sieg per Foulelfmeter ein: Thiago Rockenbach da Silva
Leitete den Sieg per Foulelfmeter ein: Thiago Rockenbach da Silva
BFC Dynamo - VSG Altglienicke 5:2 (4:0)

Am Freitagabend lud der BFC Dynamo zum dritten Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den Oberliga-Aufsteiger VSG Altglienicke ein. Unterlagen die Treptow-Köpenicker unter der Woche dem Bundesligisten Werder Bremen nur mit 1:2, mussten sie sich am gestrigen Abend gegen den BFC mit 2:5 geschlagen geben.

Auffällig dabei gewesen ist, dass alle Tore von "BFCern" erzielt wurden. Wie geht das? Mal abgesehen von unseren eigenen Torschützen Thiago Rockenbach da Silva per Foulelfmeter (3.), Christof Köhne (19.), Kai Pröger (38. und 42.) sowie Otis Breustedt (85.), trafen für die VSG zwei alte Bekannte. Während Björn Brunnemann (war vier Jahre beim BFC) per Foulelfmeter (79.) verkürzte, traf auch Christian Preiss (trug insgesamt sechs Jahre das Trikot des BFC) zum zwischenzeitlichen 2:4 aus Sicht der Gäste.

Viele Fans staunten nicht schlecht, was für eine spielfreudige Mannschaft sich da präsentierte. Vor allem in der ersten Halbzeit als die Mannschaft vier Tore erzielte und hinten keines zuließ, überzeugte stark. Doch ausruhen ist nicht, bereits am heutigen Nachmittag tritt der BFC Dynamo zum nächsten Testspiel beim Verbandsliga-Aufsteiger SG Union Klosterfelde (Anpfiff ist um 17:30 Uhr) an.

So spielte der BFC Dynamo:
Tim Siegemeyer - Rico Steinhauer (46. Ruben Pilumyan) - Lukas Bache - Christof Köhne - Björn Lambach - Sascha Schünemann (46. Andreas Balaskas) - Otis Breustedt - Zlatko Muhovic (30. Deniz Citlak) - Kai Pröger (46. Joey Breitfeld) - Thiago Rockenbach da Silva - Dennis Srbeny (46. Andrew Lubega)

Tore: 1:0 Thiago Rockenbach da Silva (3. Foulelfmeter), 2:0 Christof Köhne (19.), 3:0 Kai Pröger (38.), 4:0 Kai Pröger (42.), 4:1 Björn Brunnemann (79. Foulelfmeter), 4:2 Christian Preiß (82.), 5:2 Otis Breustedt (85.)

Zuschauer: 200