werbebanner 420x90
Abschied: Der BFC trauert um Waldemar "Atze" Mühlbächer
von news flash (ps)
Montag - 5 Jul 2021 16:15     views:3464


Waldemar „Atze“ Mühlbächer, erblickte am 25.09.1937 im rumänischen Medias (Siebenbürgen) das Licht der Welt. In den 1940iger Jahren verschlug es seine Familie schließlich ins sächsische Meerane, wo sein Vater auch als Profi-Fußballer für das Oberliga-Team von Fortschritt Meerane spielte. Als Meerane 1955 aus der Oberliga abstieg, war „Atze“ gerade 18 Jahre alt, hatte aber bereits sechs Nachwuchs-Länderspiele absolviert. Sein Wechsel zum SC Dynamo offenbarte die besseren Perspektiven und wo er sich zu einer bestimmenden Persönlichkeit entwickelte und mit dem er 1959 FDGB-Pokalsieger wurde.
 
Mit seinen 275 Einsätzen ist Waldemar Mühlbächer bis heute die Nummer 13 im entsprechenden Ranking des BFC Dynamo. Elf Spielzeiten bestritt er im Dynamo-Trikot und schoss dabei 39 Tore. Außerdem stehen 17 Länderspiele in seiner sportlichen Vita.
 
Die große Fußballbühne betrat er am 13.06.1956 bei einem 3:0-Auswärtssieg beim SC Empor Rostock, sein letztes Spiel absolvierte er am 26.04.1967. Nach dem Abstieg des BFC Dynamo beendete er seine Karriere. Doch der Kontakt zu seinem Verein riss nicht ab, noch bis ins hohe Alter besuchte er die Spiele unseres BFC. 
 
Am vergangenen Samstag verstarb Waldemar Mühlbächer im Alter von 83 Jahren. 
 
Den Angehörigen wünschen wir in dieser schweren Stunde viel Kraft. Ruhe in Frieden "Atze".