werbebanner 420x90
Heute vor 40 Jahren sicherte sich der BFC erstmals den Meistertitel
von news flash (ps)
Sonntag - 26 Mai 2019 20:43     views:2046

22.000 Zuschauer im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark sahen das Spitzenspiel der DDR-Oberliga zwischen unserem BFC Dynamo und der SG Dynamo Dresden. Schon früh brachte Wolf-Rüdiger Netz den Gastgeber mit 1:0 (11.) in Führung. Nahezu mühelos verwertete er den Pass von Sturmpartner Hans-Jürgen Riediger und ließ dabei Jakubowski im Tor der SGD keine Chance. Kurz vor der Pause glich Andreas Trautmann für die Dresdner zum 1:1 aus (44.).
 
Auch am erneuten Führungstreffer des BFC Dynamo war Riediger beteiligt. Ein weiter Ball aus der Abwehr landete auf dem rechten Flügel. Nahezu problemlos sicherte er den Ball gegen zwei Dresdner und flankte das runde Leder präzise zu Michael Noack. Der gelernte Stürmer nahm  den Ball gefühlvoll an und schoß ihn zur 2:1-Führung ins rechte untere Eck (52.). Für die Entscheidung sorgte schließlich Rainer Troppa, der einen Freistoß zum 3:1 (77.) unhaltbar in die Maschen drosch. Nach dem Schlußpfiff von Schiedsrichter Stenzel kannte der Jubel keine Grenzen. Der BFC Dynamo sicherte sich durch den 3:1-Heimsieg erstmals den Meistertitel der DDR-Oberliga.
 
Heute nun, liegt dieser Erfolg auf dem Tag genau 40 Jahre zurück. Genau so alt ist auch die Fangruppe der 79er. In diesem Augenblick feiern die 79er im Berliner Fernsehturm ihr Jubiläum mit vielen Gästen. Unter anderem die Ex-Präsidenten Volkmar Wanski, Karin Halsch, Mike Peters, dem derzeitigen Präsidenten Norbert Uhlig und dem Wirtschaftsratsvorsitzenden Peter Meyer. Natürlich dürfen auch die ehemaligen Helden der ersten Meistermannschaft und spätere Meisterspieler nicht fehlen. Dabei sind unter anderem Trainer Jürgen Bogs, Bodo Rudwaleit, Norbert Trieloff, Michael Noack, Bernd Brillat, Rainer Troppa, die Ullrich Brüder, Frank Terletzki, Wolf-Rüdiger Netz, Jochen Carow und Werner Lihsa.