werbebanner 420x90
Siegesserie gerissen: BFC Dynamo mit Niederlage zum Rückrundenauftakt
von news flash (ps)
Montag - 6 Dez 2021 18:58     views:2681


Nach zuletzt fünf Siegen in Folge musste sich unser BFC Dynamo zum Rückrundenauftakt dem 1. FC Lokomotive Leipzig mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Die 1.415 Zuschauer im Sportforum rieben sich verwundert die Augen, denn der BFC Dynamo konnte nicht wie gewohnt dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Insgesamt zu wenig Bewegung und nicht konsequent genug in der Zweikampfführung. Fehlte aufgrund der Corona-Situation beim Gegner die notwendige Konzentration? Lange Zeit stand nicht fest, ob die Gäste überhaupt die Reise nach Berlin antreten können würden. Der kleine Kader der Messestädter bildete einen eingeschworenen Haufen und verkaufte sich teuer.
 
Beide Mannschaften kamen zielstrebig aus der Kabine. Darryl Geurts bediente nach wenigen Sekunden Justin Möbius doch dessen Abschluß wurde abgeblockt. Im Gegenzug versuchte sich Theo Ogbidi, sein Schuß ging jedoch knapp am Tor vorbei. Besser machte es schließlich Eric Voufack, der einen Pfeffer-Freistoß unbedrängt in Wembley-Tor-Manier zur 1:0-Führung ins Tor köpfte (14.). Rund eine Viertelstunde später hätte Farid Abderrahmane auf 2:0 erhöhen können, wenn nicht sogar müssen. Sein Kopfball strich haarscharf über den Querbalken (27.). Erst nach einer halben Stunde fand der BFC etwas besser in die Partie. Insgesamt dreimal sollte das Aluminium die Leipziger vor dem Ausgleichstreffer bewahren. Erst schoß Andreas Wiegel einen Eckball an den Pfosten (31.), ehe Justin Möbius noch vor der Pause gleich zweimal den Ball ans Gebälk knallte.
 
Die Halbzeitpause nutzte Trainer Christian Benbennek und brachte mit Andor Bolyki und Marcel Stutter neue Kräfte. Die Gäste lauerten auf Fehler und bestraften diese gnadenlos. Djamal Ziane nutzte schließlich seinen gewährten Freiraum und erhöhte ungestört per Kopf auf 2:0 (51.). Der BFC brauchte einige Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen, dann ein Lebenszeichen von Alexander Siebeck, doch erneut konnte Sievers im Lok-Tor den Ball parieren. Erst in der 85. Spielminute konnte der eingewechselte Andor Bolyki den Bann brechen und den Anschlußtreffer erzielen. Für den BFC war der Treffer wie ein Weckruf, fortan zeigte der BFC sein wahres Gesicht und agierte zielstrebig und gradlienig. Am Ende jedoch hielt Lok-Schlußmann Sievers den Auswärtserfolg seiner Mannschaft fest, als er die letzte Chance der Partie von Chris Reher reflexartig parieren konnte.

 
Fotos vom Spiel findet Ihr >> HIER <<

Pressekonferenz vom Spiel


Highlights vom Spiel