werbebanner 420x90
2:0-Heimsieg: Traumtore und ein bärenstarker Dmitri
von news flash (ps)
Samstag - 27 Nov 2021 20:06     views:1294


Noch weit nach Spielende schallte es Spitzenreiter, Spitzenreiter, hej, hej durch das Sportforum. Durch zwei Traumtore von Neuzugang Andreas Wiegel und Michael Blum besiegte unser BFC Dynamo vor 1.377 Zuschauern die VSG Altglienicke mit 2:0 (1:0). Zudem profierte der Gastgeber von der überraschenden 1:3-Niederlage des Tabellenersten Berliner AK 07 beim Tabellenschlußlicht FSV Optik Rathenow.
 
Die VSG Altglienicke kam gut in die Partie und deutete früh die im Kader vorhandene Qualität an. Robust in den Zweikämpfen und mit viel Zug zum Tor kamen die Gäste in der 10. Spielminute zur ersten Möglichkeit, doch Paul Manske schoß knapp drüber. Kurz zuvor hätte Joey Breitfeld bereits den BFC in Führung bringen können, doch sein überhasteter Abschluß verfehlte deutlich das Ziel (6.). Wenige Minute später war es erneut Joey Breitfeld, der die Chance zur frühen Führung auf dem Fuß hatte, doch sein Schuß ging knapp am linken Pfosten vorbei. Fortan fand der BFC immer besser in die Partie. Viele gewonnene Zweikämpfe und Balleroberungen im Mittelfeld ließen den Gastgeber das Spielgeschehen bestimmen. Kurz vor der Pause dann der große Auftritt von Andreas Wiegel, der den Ball gefühlvoll zum 1:0 ins linke obere Eck zirkelte und VSG-Schlußmann Knoll keine Chance ließ (38.). Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen.
 
Der BFC kam hellwach aus der Pause und knüpfte direkt an die gute Leistung der ersten Spielhälfte an. Auch Michael Blum dokumentierte eindrucksvoll, dass Abwehrspieler ein feine Klinge schlagen können und erhöhte mit einer Direktabnahme auf 2:0 (51.). Zuvor köpfte Philipp Zeiger einen Wiegel-Freistoß zu kurz aus der Gefahrenzone und legte so unfreilig für Blum auf. Gästetrainer Karsten Heine brachte mit Brügmann und Breitkreuz frische Kräfte (62.) und erhöhte so noch einmal den Druck auf das Tor von Dmitri Stajila. Die VSG kam zwar noch zu einigen Möglichkeiten doch Stajila im BFC-Tor bewies Übersicht und strahle die notwendige Ruhe aus und packte desöfteren sicher zu und bereinigte die Gefahr. Bitter, dass Alexander Siebeck in der umkämpften Schlußphase nach einem Foulspiel seine zweite Verwarnung sah und so frühzeitig den Platz verlassen musste. Somit fehlt er im Spitzenspiel gegen den Berliner AK 07. Wenige Minuten später pfiff Schiedsrichter Daniel Köppen die Partie ab und schickte beide Mannschaften ins verdiente Wochenende.

 
Fotos vom Spiel findet Ihr >> HIER <<

Pressekonferenz vom Spiel



Highlights vom Spiel