werbebanner 420x90
VSG Altglienicke - eine Saison mit 34 Auswärtsspielen
von news flash (ps)
Samstag - 11 Mai 2019 19:00     views:1275


So richtig heimisch können sich die Akteure der VSG Altglienicke eigentlich in den vergangenen 16 Heimspielen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark nicht gefühlt haben. Nur 321 Zuschauer passierten im Durchschnitt die Stadiontore und bildeten eher selten eine ansprechende Kulisse. In der Zuschauertabelle der Regionalliga Nordost reicht der Wert aktuell nur für den 17. Platz. Hier besteht also eine Menge Steigerungspotenzial. Laut Medienberichten plant die VSG den Rasenplatz der Willi-Sänger-Sportanlage auszubauen und so eine eigene regionalligataugliche Heimat für sich zu schaffen. Ein Versuch ist es auf alle Fälle wert.

Aus sportlicher Sicht ist der sichere Hafen noch nicht einhundertprozentig erreicht. Zwei Spieltage stehen noch auf dem Terminplan und die haben es wirklich in sich. Auswärts bei unserem BFC Dynamo und dann ein Heimspiel gegen den FSV Wacker 90 Nordhausen. Unser BFC hat nach der 0:5-Niederlage in der Hinrunde noch eine offene Rechnung zu begleichen und die Thüringer könnten noch lachender Dritter werden, wenn der Chemnitzer FC vom DFB keine Zulassung für die 3. Liga erhält. Mit sehr viel Träumerei könnte es am Saisonende für die VSG sogar noch einmal richtig knapp werden. Das Träume manchmal schneller platzen, als einem lieb ist, haben die Verantwortlichen der VSG Altglienicke im Halbfinale des AOK-Landespokals gegen den Oberligisten Tennis Borussia schmerzlich lernen müssen. In der Dunkelheit des Sportplatzes an der Wendenschloßstraße verlor die Mannschaft der VSG jedenfalls ordentlich den Durchblick und schieden dramatisch im Elfmeterschießen aus.