werbebanner 420x90
Trotz guter Leistung 0:3 bei der U23 von Hertha BSC verloren
von news flash (ps)
Sonntag - 23 Sep 2018 18:15     views:2405


Das Spiel zwischen unserem BFC Dynamo und der U23 von Hertha BSC war beste Werbung für die Regionalliga Nordost. 792 Zuschauer im Stadion am Wurfplatz sahen eine Partie mit zahlreichen Zweikämpfen und Torchancen auf beiden Seiten nahezu im Minutentakt. Kurz nach Anpfiff setzte der Regen ein und gab dem Spiel die passende Untermalung. Die erste Viertelstunde gehörte den Hertha-Bubis, die bereits in 2. Spielminute durch Julius Kade hätten in Führung gehen können. Doch sein Schuß ging weit über das Tor von Bernhard Hendl. Wenige Minuten später bot sich für Irwin Pfeiffer die Gelegenheit zum Führungstreffer, doch auch er konnte die Chance nicht verwerten. Knapp eine halbe Stunde war absolviert, da hätte Yves Brinkmann den BFC Dynamo in Führung bringen können. Alleine lief er auf das Tor von Jonathan Klinsmann zu und versuchte den mitgelaufenen Marc Brasnic zu bedienen. Das Zuspiel war zu ungenau und so verstrich die große Chance zur 0:1-Führung. Kurz darauf bot sich erneut für den agilen Yves Brinkmann die Möglichkeit zum Torerfolg. Aus spitzem Winkel suchte er den Abschluß, doch erneut behielt der Hertha-Schlußmann die Oberhand. Auf der anderen Seite machten die Herthaner es etwas besser. Eine scharfe Eingabe in den Strafraum traf Wael Karim und von dort flog der Ball im hohen Bogen über den überraschten Bernhard Hendl zur 1:0-Führung (41.) der Herthaner ins Tor des BFC. Unsere Mannschaft zeigte sich wenig beeindruckt vom plötzlichen Rückstand und erspielte sich noch vor dem Halbzeitpfiff zwei gute Möglichkeiten.
 
Nach der Pause knüpften beiden Mannschaften am gezeigten der ersten Hälfte nahtlos an und boten den Zuschauern weiterhin eine unterhaltsame Partie. Der BFC versuchte unermüdlich nach vorne zu spielen, so auch in der 52. Spielminute. Björn Lambach und Ugurtan Cepni rückten weit auf, dann der plötzliche Ballverlust und Julius Kade konterte eiskalt und erhöhte auf 2:0. So grausam kann Fußball sein. Knapp 60 Minuten waren gespielt, da konnte Bernhard Hendl sein ganzes Können zeigen. Mit einer unglaublichen Parade holte er einen Freistoß noch aus dem Winkel   Glanzparade! Doch nur zwei Minuten später sorgte Profi Alexander Esswein für die endgültige Entscheidung. Bis zuletzt versuchte der BFC vergeblich einen Treffer zu erzielen, irgendwie fehlte immer der letzte Tick, um zum Torerfolg zu kommen. Trotzdem eine gute Leistung unserer Mannschaft. Am Ende fiel das Ergebnis etwas zu hoch aus und spiegelt nicht wirklich das tatsächliche Spielgeschehen wider.