werbebanner 420x90
Dritter Sieg im dritten Testspiel
von news flash (ps)
Samstag - 7 Jul 2018 18:22     views:3577
 
Zum Abschluss des Kurztrainingslagers in Sietow stand ein Testspiel gegen den Oberligisten Malchower SV auf dem Programm. Bei herrlichstem Sommerwetter fanden rund 100 BFCer den Weg nach Mecklenburg-Vorpommern.
 
Der BFC ging mit der folgenden Aufstellung in die Partie: Hendl - Reher, Brendel, Malembana, Cepni - Schulz, Lambach - Rausch, Breustedt, Cubukcu - Brinkmann.
 
Beide Mannschaften hielten sich nicht lange mit dem Vorgeplänkel auf und erspielten sich gleich zu Beginn gute Torchancen. Während der agile Brinkmann auf der einen Seite die Führung für den BFC auf dem Fuß hatte, setzte ein Malchower Spieler den Ball auf die Lattenoberkante.
 
In der 24. Spielminute bekam der BFC einen direkten Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, Cubukcu legte sich das runde Leder zurecht und zirkelte den Ball an der Mauer vorbei zum 1:0 ins Tor. In der 35. Minute erhöhte Brinkmann mit einer starken Einzelleistung auf 2:0.
 
Mit dieser komfortablen Führung ging es in die Halbzeitpause. BFC-Cheftrainer René Rydlewicz brachte für die zweiten 45 Minuten sieben frische Spieler. Hendl, Rausch, Breustedt, Lambach, Schulz, Cepni und Brinkmann wurden durch Sommer, Citlak, Eifler,  Karim, Colakaj, Brumme und da Silva ersetzt. Der gelernte Innenverteidiger da Silva wurde diesmal im Sturm eingesetzt.
 
Der gut aufgelegte Cubukcu legte in der 58. Spielminute das 3:0 perfekt für Citlak auf, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu drücken. In der 76. Minute schnürte Citlak sein Doppelpack und profitierte dabei erneut von einem perfekten Pass von Cubukcu, der von da Silva auf die Reise geschickt worden war.
 
Eine Minute vor Spielende setzte Karim nach einem schönen Doppelpass mit da Silva den Schlusspunkt. Sein platzierter Schuss schlug zum 5:0 im Gehäuse vom Malchower SV ein. Der gute Schiedsrichter pfiff die faire Partie pünktlich ab.
 
Alles in allem war es ein lockerer Sieg gegen einen Oberligisten, der in der zweiten Hälfte stark abbaute. Die BFC-Fans sahen eine spielfreudige Mannschaft, die trotz schwerer Beine eine engagierte und gute Leistung zeigten. Lewandowski, Brandt und Twardzik wurden bei dieser Partie geschont.