werbebanner 420x90
Berliner Pilsner-Pokal: Gelingt die Titelverteidigung?
von news flash (ps)
Montag - 21 Mai 2018 10:34     views:4885
Der Blick huscht auf die Uhr. Wieder sind nur wenige Minuten vergangen. Die Spannung steigt minütlich und ist zum Greifen nahe. Als Kind verspürte ich diese Aufregung vor der Bescherung zu Weihnachten. Unbekannt ist mir diese Vorfreude nicht, denn die gleichen Symptome zeigte ich auch im vergangenen Jahr.
 
Heute nun um 17 Uhr gilt es. Unser BFC Dynamo und der Berliner SC stehen sich im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Finale des Berliner Pilsner-Pokals 2018 gegenüber. Auf der einen Seite der Titelverteidiger, der in der gerade abgeschlossenen Regionalliga-Saison den 4. Platz belegte und auf der anderen Seite der Berlin-Ligist (aktuell 4.) mit dem Trainer-Fuchs Wolfgang Sandhowe.
 
Im letzten Jahr standen unsere Fans, wie eine Mauer hinter der Mannschaft. Gerade in der Verlängerung war die Unterstützung notwendig und sie war auch da. Die Geschichte kennt jeder Kai Prögers Doppelschlag führte uns zum Titel und zum Einzug in den DFB-Pokal. Mit der Unterstützung der Fans im Rücken sollte die Titelverteidigung machbar sein. Also runter von der Couch, auf ins Stadion. Karten gibt es an der Abendkasse! 
 
 
Unser Weg ins Finale
BFC Dynamo - Türkspor FK 6:0
BSC Kickers 1900 - BFC Dynamo 1:6
DJK Schwarz-Weiß Neukölln - BFC Dynamo 0:4
Türkiyemspor - BFC Dynamo 1:2
BFC Dynamo - SV Lichtenberg 47 3:0
BFC Dynamo - Tennis Borussia 2:1
 
Der Weg ins Finale des Berliner SC
BSV Oranke - Berliner SC 2:6
BFC Preussen - Berliner SC 4:6
Berliner SC - BSV Grün-Weiß Neukölln 4:0
1. FC Novi Pazar Neukölln 95 - Berliner SC 1:2
Berliner SC - Füchse Berlin 4:0
Berliner SC - BSV Eintracht Mahlsdorf 3:2 n.V.