werbebanner 420x90
Treffsicher: BFC Dynamo lässt dem VfB Berlin-Friedrichshain 1911 keine Chance
von news flash (ps)
Montag - 11 Sep 2023 10:30     views:1209


Noch Minuten nach Spielschluß feierten die mitgereisten Anhänger des VfB Berlin-Friedrichshain 1911 sich selbst und ihre Mannschaft. Zuvor stemmte sich der A-Ligist 90 Minuten lang bei 30 Grad tapfer gegen die Niederlage und verkaufte sich insgesamt sehr teuer. Insbesondere die Torhüter, Ajmal Zarinwall und der eingewechselte Juri Begerow, bekamen aller Hand zu tun und gleich mehrfach die Möglichkeit sich auszuzeichnen. Schon früh in der Partie wurde der Klassenunterschied deutlich, nach Belieben beherrschte der BFC Dynamo Ball und Gegner. Eindrucksvoll stellten Louis Malina (15./23./55./59.) und Erlind Zogjani (9./51./53.) ihre Torjägerqualitäten unter Beweis, beide waren von ihren Gegenspielern nur selten zu stellen. Tugay Uzan ließ seine technischen Fertigkeiten aufblitzen, gefühlvoll zirkelte er den Ball zum 2:0-Zwischenstand ins rechte obere Eck (12.) und sorgte damit frühzeitig für die Vorentscheidung. Paul Hainke im Tor des BFC verlebte einen ruhigen Nachmittag und beobachtete aus sicherem Abstand das Treiben seiner Mitspieler. Neben Patrick Sussek (3:0, 13.) trafen vor 413 Zuschauer im Sportforum auch noch die eingewechselten Vasileios Dedidis (10:0, 81.) und Amar Suljic (11:0, 83.). Dank eines souveränen Auftritts (11:0) zog der BFC Dynamo in die 3. Hauptrunde des Berliner Landespokals ein.
 
Interimstrainer Nils Weiler zeigte sich ob der gezeigten Leistung seiner Mannschaft zufrieden und legte den Fokus unmittelbar nach dem Schlußpfiff bereits auf das anstehende Heimspiel gegen den SV Babelsberg 03.