werbebanner 420x90
Spiel, Silva und Schmunck in Auerbach verloren
von news flash (cr)
Sonntag - 27 Nov 2016 22:00     views:11677
Konnten einmal mehr die Entscheidung vom Schiedsrichter nicht nachvollziehen...
Konnten einmal mehr die Entscheidung vom Schiedsrichter nicht nachvollziehen...
VfB Auerbach – BFC Dynamo 3:2 (1:2)
 
Irgendwann reißt bekanntlich jede Serie einmal, so nun auch die lange unbesiegbare Serie des BFC Dynamo, die nach zwei Platzverweisen beim VfB Auerbach nichts Zählbares mitnehmen konnten. Auch aufgrund einer „dürftigen“ Schiedsrichterleistung verlieren unsere Männer mit 2:3 vor 525 zahlenden Zuschauern.

Trotz ohne nennenswerte Chance waren die Dynamos in der Anfangsphase die tonangebende Mannschaft, während die Auerbacher auf Kontermöglichkeiten lauerten. Ein ungeschickter Rückpass von Nils Göwecke auf Schlussmann Bernhard Hendl wurde dem BFC zum Verhängnis, so schoss Hendl den davorstehenden Axel Kühn aus nächster Nähe an die Hand (15.) und von dort prallte der Ball direkt ins Tor ab. Vom Tor etwas geschockt, ging beim BFC zum Zeitpunkt nicht mehr viel nach vorn, die Hausherren dagegen erzielten nach einem Freistoß von Marcel Schlosser sogar fast das 2:0, doch Bernhard Hendl konnte den Ball an die Latte boxen - ein Lattenknaller, der die Dynamos endlich wachrüttelte.

Denn nur wenige Minuten darauf, schlugen die Weinroten innerhalb von nicht einmal zwei Minuten gleich doppelt zu. Zunächst setzte sich Tino Schmunck auf der rechten Seite stark durch, brachte den Ball nach innen und Dennis Srbeny schob auf kurzer Distanz zum Ausgleich (33.) ein. Direkt im Anschluss setzte sich Kai Pröger nach einem weiten Zuspiel von Nils Göwecke gegen zwei Mann durch, zog ab und netzte das Leder in die linke untere Ecke zur Berliner Führung ein.

Nach einem Griff an den Hals und einem theatralischen Fall von Marcel Schlosser (37.), gab es für Joshua Silva die rote Karte. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit, musste auch Tino Schmunck nach einer Notbremse mit einer glatten roten Karte den Platz verlassen. Mit zwei Mann weniger hielt man zunächst gut dagegen, hatte in der 69. Spielminute durch Kai Pröger sogar die dicke Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden, doch kassierte in der letzten Viertelstunde durch Fabian Paradies (76.) und Jiri Mlika (87.) zwei Gegentore und somit eine bittere Niederlage.

In der 95. Spielminute dann der letzte Aufreger – Felix Paul drückt den am bodenliegenden Kai Pröger sein Knie in den Rücken und bekommt für diese klare Tätlichkeit „nur“ die gelbe Karte zusehen – zwar die zweite gelbe Karte am Nachmittag und somit die gelb/rote Karte, dennoch eine Fehlentscheidung.

Statistik:

VfB Auerbach: Stefan Schmidt - Albert Löser - Felix Paul - Philipp Müller - Vaclav Heger - Philipp Kötzsch - Raul Amaro - Fabian Paradies - Marcel Schlosser (90. Kevin Hampf) - Görkem Üre (63. Jiri Mlika) - Axel Kühn (90+1. Chris Jastrzembski)

BFC Dynamo: Bernhard Hendl - Rico Steinhauer - Lukas Bache (46. Christof Köhne) - Joshua Silva - Sascha Schünemann - Björn Lambach - Tino Schmunck - Nils Göwecke (88. Otis Breustedt) - Kai Pröger - Thiago Rockenbach da Silva (61. Joey Breitfeld) - Dennis Srbeny

Tore: 1:0 Axel Kühn (15.), 1:1 Dennis Srbeny (33.), 1:2 Kai Pröger (34.), 2:2 Fabian Paradies (76.), 3:2 Jiri Mlika (87.)

Schiedsrichter: Johannes Schipke (Landsberg) - Assistenten: Patrick Kluge & Marcel Rauner

Zuschauer: 525 im VfB-Stadion
 
Gelbe Karten: Marcel Schlosser, Vaclav Heger, Fabian Paradies (VfB) / Thiago Rockenbach da Silva, Sascha Schünemann, Kai Pröger (BFC)

Gelb/Rote Karte: Felix Paul (90+5.)

Rote Karte: Joshua Silva (37., Tätlichkeit), Tino Schmunck (55., Notbremse)

Pressekonferenz: