werbebanner 420x90
Bezirksderby: BFC Dynamo rettet Vorsprung über die Zeit
von news flash (ps)
Sonntag - 22 Jan 2023 8:00     views:445


Nach 40 Tagen Winterpause rollte am vergangenen Freitag im heimischen Sportforum endlich wieder das runde Leder. Mit dem Nachholspiel gegen den SV Lichtenberg 47 konnte nun auch das Fußballjahr 2022 und die Hinrunde der Regionalliga-Spielzeit 2022/23 erfolgreich abgeschlossen werden. Während andere Partien witterungsbedingterneut abgesagt werden mussten, präsentierte sich das Geläuf im Sportforum in einem gutem Zustand. 1.461 Zuschauer folgten dem Flutlicht und bekamen ein insgesamt abwechslungsreiches Bezirksderby geboten. Beide Mannschaften belauerten sich und warteten auf die sich bietende Lücke im gegnerischen Abwehrverbund. Die Gäste mit der ersten Möglichkeit der Partie, Richard Ohlow drang ungestört in den Strafraum ein und zwang Kevin Sommer zu einer Glanztat (8.). Torchancen sollten vorerst noch Mangelware bleiben, quasi aus dem Nichts ging der BFC dann nach 34 Spielminuten mit 1:0 in Führung. Kapitän Niklas Brandt mit einem weiten Pass aus der eigenen Spielhälfte auf Alexander Siebeck, der den Ball mitnahm und anschließend von einem Mißverständnis zwischen Lichtenbergs-Schlußmann Wollert und Leon Gaedicke profitieren sollte. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte und so musste Siebeck den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie drücken. Die Gäste zeigten sich ob des Rückstands wenig beeindruckt und hatten nur zwei Minuten später durch Gawe die Chance zum Ausgleich. Kurz vor der Pause verpassten sowohl Brando (43.) als auch Owczarek (44.) mit Schüssen von der Strafraumgrenze jeweils nur knapp den möglichen Torerfolg.
 
Halbzeit 2 startete furios. Wer zu spät kommt, den bestraft der Beckus. Breitfeld schickte Siebeck auf der linken Außenbahn, der bediente den mitgelaufenen Christian Beck und der Torgarant erhöhte nach rund 20 gespielten Sekunden eiskalt auf 2:0 (46.). Ein Beck kommt nur selten allein. Breitfeld-Flanke an den Fünfer, Gaedicke nicht nah genug am Torschützen vom Dienst dran und genau diesen Platz nutzte der Stürmer zur Ballannahme und zum erfolgreichen Torabschluß (3:0, 57.). Kurz darauf hätte Erilnd Zogjani sogar noch auf 4:0 erhöhen können, doch Wollert stand richtig und entschärfte den Abschluß des Sturm-Talents (61.). Eigentlich sah der BFC zu diesem Zeitpunkt bereits als der klare Sieger aus, doch ein Handspiel von Dominic Duncan sollte den Lichtenbergern noch einmal Leben einhauchen. Gawe verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 3:1-Anschlußtreffer (68.). Doch damit noch nicht genug, Irfan Brando zimmerte eine verunglückte Kopfballabwehr humorlos zum 3:2 in die Maschen, BFC-Keeper Sommer machtlos (76.). Die Gäste erhöhten anschließend och einmal die Schlagzahl, aber außer eine Chor-Chance sollte der BFC keine weiteren Möglichkeiten mehr zulassen. Auch wenn es am Ende noch einmal spannend wurde, war der Derbysieg mehr als verdient.   

 
Fotos vom Spiel findet Ihr >> HIER <<

Pressekonferenz vom Spiel


Highlights vom Spiel