werbebanner 420x90
FC Eilenburg: Regionalliga - aller Anfang ist schwer
von news flash (ps)
Samstag - 18 Dez 2021 15:20     views:1282


Im bisherigen Saisonverlauf hat der Regionalliga-Neuling FC Eilenburg bereits ordentlich Lehrgeld bezahlen müssen. Gerade auswärts gab es teils heftige Niederlagen (0:6 - VSG Altglienicke, 0:9 - FC Energie Cottbus und 1:5 - Hertha BSC U23). Rückschläge, die die Mannschaft von Trainer Nico Knaubel erfolgreich verarbeitet hat. Gerade im heimischen Ilburgstadion konnte an Stabilität gewonnen und wichtige Punkte eingefahren werden (2:1 - FSV 63 Luckenwalde, 4:4 - SV Lichtenberg 47, 3:0 - SV Tasmania Berlin, 3:1 - VfB Germania Halberstadt und ein 1:1 - 1. FC Lokomotive Leipzig). Noch ist der FC Eilenburg ein gern gesehener Gast, denn die Auswärtsbilanz bietet ordentlich viel Luft nach oben. Lediglich drei Punkte aus elf Partien bei 6:31-Toren ließen zumeist nur die Heimfans jubeln und der Eilenburger Mannschaft auf den Rückfahrten viel Zeit zum Grübeln. Gut, dass der Blick auf die Tabelle der 3. Liga nicht zu weiteren  Sorgenfalten führt, noch halten sich die Vereine aus dem Verbandsgebiet des NOFV fern von den Abstiegsplätzen. Drei Vereine aus der Regionalliga Nordost müssen am Saisonende definitiv den Weg in die Oberliga antreten, ob der FC Eilenburg dazugehören wird oder nicht, haben die Sachsen selbst in der Hand. Noch stehen siebzehn Partien auf dem Spielplan. Genug Zeit, um dem Abenteuer Regionalliga ein weiteres hinzuzufügen.