werbebanner 420x90
Pokalaus: Bittere 2:3-Niederlage bei den Füchsen
von news flash (ps)
Mittwoch - 29 Sep 2021 10:55     views:3165


Der Traum von der Pokalverteidigung fand bereits in der 2. Hauptrunde ein jähes Ende. Am Wackerweg unterlag unsere Mannschaft dem Tabellenführer der Berlin-Liga, den Füchsen Berlin, mit 2:3-Toren. Die 475 Zuschauer erlebten einen echten Pokalfight, den der Außenseiter am Ende für sich entscheiden konnte. Der BFC fand gut ins Spiel und hatte durch Alexander Siebeck die erste Möglichkeit der Partie, doch Schiedsrichter Leander Dietz entschied auf Offensivfoul (4.). Der Ball lief gut durch die Reihen des Regionalligisten, ähnlich wie beim Handball wurde geduldig die Lücke im Abwehrbollwerk des Gastgebers gesucht, um dann zum Torabschluß zu kommen. Die Füchse beschränkten sich aufs Kontern und nutzten nach einer BFC-Ecke die erste sich bietende Chance durch Caner Özcin (17.) zur 1:0-Führung. Der BFC bewahrte Ruhe und glich nur fünf Minuten später durch einen Kopfball von Alexander Siebeck aus (22.). Beide Mannschaften schenkten sich nichts, Schiedsrichter Dietz hatte alle Hände voll zu tun und zeigte insgesamt acht gelbe Karten. Die Verteilung wirkt allerdings etwas unverhältnismäßig, zwei Verwarnungen gegen die Füchse, stehen sechs Verwarnungen für den BFC gegenüber.
 
In der Halbzeitpause kam mit Christian Beck für den rotgefährdeten Pelle Hoppe ein neuer Stürmer. Nur noch selten bot sich dem BFC genügend Platz, war dieser vorhanden, wurde es auch gleich gefährlich. Alexander Siebeck konnte diesen Freiraum einmal nutzen und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Führung (54.). Trotz des Rückstands gaben sich die Füchse nicht auf und warteten geduldig auf weitere Kontermöglichkeiten. Schließlich erzielten sie in der 76. Spielminute durch Faruk Sentürk den umjubelten Ausgleichstreffer zum 2:2. Der Berlin-Ligist witterte seine Chance auf eine Pokalsensation und so brachte Maik Haubitz die Füchse nur wenige Minuten vor Spielende erneut in Führung (88.). Der BFC warf noch einmal alles nach vorne und wäre fast noch belohnt worden, doch Füchse-Schlußmann Oberschmidt holte die Kugel noch mit den Fingerspitzen aus dem Winkel. Langsam rannen die Nachspielzeit von vier Minuten dahin, der BFC konnte diesmal keinen Lucky-Punch mehr setzen. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein 3:2-Sieg der Füchse an und dokumentierte so eine bittere Niederlage.