werbebanner 420x90
Nichts für schwache Nerven: Bolyki rettet BFC einen Punkt
von news flash (ps)
Samstag - 25 Sep 2021 15:30     views:1115


Die Spiele unter Flutlicht im heimischen Sportforum sind definitiv nichts für schwache Nerven. Auch diesmal wurde den 2.000 Zuschauern für ihr Eintrittsgeld großes Kino geboten. Dramatik bis zum Schlußpfiff und ein Happy End, das sich Hollywood nicht schöner hätte ausdenken können. Erneut war es Andor Bolyki, der spät für den BFC traf und das Stadion zum Beben brachte. Es lief bereits die vierte Minute der Nachspielzeit als der Ungar seine ganze Kraft in einen letzten Schuß steckte und den Ball zum 1:1 am Chemnitzer Schlußmann Jakub Jakubov vorbei in die Maschen drosch.

Der BFC bestimmte über weite Phasen die Partie und erarbeitete sich eine Vielzahl von Chancen, doch das Tor der Chemnitzer war wie vernagelt. Beck, Geurts, Bolyki, Blum und Pollasch hatten gute Möglichkeiten, um den BFC in Führung zu bringen, doch mal scheiterten sie am starken Jakubov oder standen hauchdünn im Abseits. Effektiver gingen die Gäste zu Werke, gefühlt kamen die Himmelblauen nur einmal vor das Tor von Dmitri Stajila. Nach einem Freistoß landete der Ball bei Kilian Pagliuca, der mit einem satten Schuß den CFC mit 1:0 in Führung brachte (60.). Unverdient, denn Schiedsrichter Wartmann bewerte einen Zweikampf zwischen Michael Blum und Benjika Caciel anders als die meisten erwarteten und entschied auf Freistoß für die Chemnitzer statt für den BFC.

Doch unsere Mannschaft zeigte die richtige Reaktion, erhöhte in der Schlußphase noch einmal das Tempo und drückte auf den Ausgleichstreffer. Der unbändige Wille wurde erneut belohnt und machte eindrucksvoll deutlich, welche Mentalität in dieser, unserer Mannschaft steckt. Ein Punkt gerettet, Tabellenführung verteidigt!