werbebanner 420x90
Derbysieg: Siebeck-Treffer lässt Sportforum beben
von news flash (ps)
Sonntag - 29 Aug 2021 17:25     views:1360


Rund eine Stunde vor Spielbeginn ging über dem Sportforum ein ordentlicher Regenguss hernieder und sorgte so für ein anfangs schwer zu bespielendes Geläuf. 1.521 Zuschauer fanden trotzdem den Weg ins Sportforum und bildeten eine stimmungsvolle Derbykulisse.

Gleich auf vier Stammspieler musste Trainer Christian Benbennek verletzungsbedingt verzichten. Für Philip Schulz und Niklas Brandt rutschten Max Klump und Justin Möbius in die Startformation. Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine spannende Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Lichtenberg 47 versuchte den Spielaufbau des Gastgebers früh zu stören und so das Kombinationsspiel des BFC Dynamo zu unterbinden. Ein Rezept, das schnell von Erfolg gekrönt wurde. Drei Minuten waren absolviert, die BFC-Abwehr bekam den Ball nicht unter Kontrolle, Lichtenberg setzte nach und ging am Ende durch Marcel Bremer mit 0:1 in Führung. Eine Aneinandereihung von Fehlern sorgte für einen frühen Rückstand. Der BFC zeigte sich davon nur wenig beeindruckt und suchte umgehend den eigenen Torerfolg. Nach einem weiten Pass von Michael Blum auf Andor Bolyki brachte L47-Verteidiger Richard Ohlow den Ungar im Strafraum regelwidrig zu Fall. Schiedsrichter Waegert zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß. Christian Beck übernahm die Verantwortung und verwandelte mittig zum Ausgleich (10.). Die Gäste verlagerten sich in der Folgezeit aufs Kontern und hatten durch Ihbe die nächste Möglichkeit, doch Stajila roch den Braten und war zur Stelle (17.). Kurz vor der Pause sorgte Justin Möbius noch einmal für Aufregung. Aus rund 30 Metern hämmerte er einen Freistoß auf das L47-Tor und zwang Niklas Wollert zu einer Flugeinlage (43.).

Kurz nach der Pause war es wieder Justin Möbius, der die nächste BFC-Möglichkeit einläutete. Ein Eckball von der rechten Seite spielte er flach zu Darryl Geurts, der im Rückraum lauerte und sofort den Abschluß suchte aber nur Christian Beck traf. Der abgefälschte Ball ging nur knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus (51.). Nur zwei Minuten später rollte über Justin Möbius bereits die nächste Angriffswelle auf das Lichtenberger Tor zu. Pass auf Max Klump, der sofort in den Strafraum flankte und Alexander Siebeck fand, doch dessen Kopfball strich knapp am Winkel vorbei (53.). Viel lief über den starken Justin Möbius, der clever die Bälle verteilte und auch selbst für Torgefahr sorgte, so auch in der 62. Spielminute als sein Schuß aus spitzem Winkel ans Außennetz ging. Vier Minuten später, Flanke von Pollasch, Geurts mit einer artistischen Direktabnahme und Niklas Wollert mit einer weiteren Glanztat verhinderte eine mögliche BFC-Führung. Auf der anderen Seite mal wieder ein Lebenszeichen der Gäste. Oliver Hofmann mit einem platzierten Schuß von der Strafraumgrenze, doch Stajila konnte den Ball sicher parieren (75.). Minütlich erhöhte unser BFC Dynamo den Druck auf die Gäste und zog dabei ein wahres Powerplay auf. Möbius mit einem Freistoß (80.) oder Beck und Geurts (88.), die beide eine scharfe Breitfeld-Eingabe nur knapp verpassten, hätten für eine Führung sorgen können. Doch erst Alexander Siebeck sollte den Bann brechen. Es lief die letzte Minute der regulären Spielzeit, Joey Breitfeld mit einer punktgenauen Flanke auf Alexander Siebeck. Mit vollem Einsatz und Willen geht dieser in den Ball und rammt das Spielgerät mit dem Kopf zur 2:1-Führung unter die Latte und ließ dabei L47-Schlußmann Wollert keine Chance. Der anschließende Torjubel ließ das Sportforum erbeben. Wie gegen Energie Cottbus wurde unsere Mannschaft für ihren unbändigen Willen mit einem späten Treffer belohnt.

Beide Trainer zeigten sich in der abschließenden Pressekonferenz begeistert von der Kulisse und der Stimmung auf den Rängen. Das Bezirksderby hielt was es versprach und war beste Werbung für den Regionalliga-Fußball in Lichtenberg-Hohenschönhausen.