werbebanner 420x90
Siegesserie hält: Unsere Mannschaft holt drei Punkte beim ZFC Meuselwitz
von news flash (ps)
Montag - 16 Aug 2021 15:38     views:1407


Lange Zeit sah es in der Meuselwitzer bluechip-Arena nicht nach einem Erfolg unseres BFC Dynamo aus. Die 617 Zuschauer sahen eine kompakt stehende ZFC-Hintermannschaft, die der BFC-Offensive nur wenig Platz zum Kombinieren überließ. Rund zwanzig Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab - Torchancen waren in dieser Zeit Mangelware. Rund achtundzwanzig Minuten dauerte es, bis der aufgerückte Raithel die erste Torchance der Partie hatte, doch sein überhasteter Kopfball ging weit über das BFC-Tor. Besser machte es nur wenige Minuten später Amer Kadric, der einen unnötigen Ballverlust der BFC-Abwehr bestrafte und den Ball zur 1:0-Führung aus Nahdistanz unter die Latte nagelte. Doch in dieser Saison ist die BFC-Offensive immer für einen Treffer gut. Kurz vor der Pause bediente Matthias Steinborn den ungedeckten Christian Beck und der nahm die Einladung dankend an. Der Ausgleichstreffer in der 40. Spielminute.

Motiviert kam unsere Mannschaft aus der Kabine, doch kaum wieder auf dem Platz fiel erneute Führungstreffer für die Gastgeber. Benjamin Förster wurde mustergültig freigespielt und der ehemalige BFCer behielt die Nerven und ließ Stajila keine Chance (2:1, 46.). Trainer Christian Benbennek reagierte in der Folgezeit und brachte mit Andor Bolyki und Marcel Stutter frischen Wind. Stutter sorgte für zusätzliche Stabilität in der Abwehrformation und der agile Ungar Bolyki stellte seinen Gegenspieler desöfteren vor scheinbar unlösbare Rätsel. Ein Fehlgriff des Meuselwitzer Torhüters Guderitz sollte schließlich für eine komplette Wende des Spielverlaufs sorgen. Den Fehlgriff nutzte Darryl Geurts, der die Übersicht behielt und den Ball zum 2:2.im Tor unterbrachte (73.). Nur fünf Minuten später sorgte Alexander Siebeck mit einem präzisen Schlenzer für die erstmalige BFC-Führung (78.). Für den Gastgeber ein deutlich sichtbarer Wirkungstreffer. Völlig überraschend gaben die Thüringer innerhalb weniger Minuten die eigene Führung aus den Händen. Lediglich in der Nachspielzeit bot sich den Gastgebern noch einmal eine Torchance, doch der eingewechselte Albert jagte den Ball überhastet in die Wolken. Vielleicht ein etwas glücklicher Sieg, aber über das Wie redet in den nächsten Tagen schon niemand mehr.

Kurzum - unser BFC Dynamo behält seine weiße Weste. Die Zwischenbilanz: Vier Spiele, vier Siege.