werbebanner 420x90
Bestandene Bewährungsprobe gegen Drittligisten
von news flash (cr)
Sonntag - 10 Jul 2016 10:00     views:15709
Wurde die Tage Familienvater: Zlatko Muhovic
Wurde die Tage Familienvater: Zlatko Muhovic
BFC Dynamo – Chemnitzer FC 3:1 (1:0)

Im zweiten Testspiel der Saisonvorbereitung empfing der BFC Dynamo, wie bereits auch im vergangenen Jahr (1:0-Sieg), den Drittligisten Chemnitzer FC und konnte das Spiel erneut für sich entscheiden. Nach einer überzeugenden Leistung vor 619 Zuschauern und dem 3:1-Erfolg möchte Trainer René Rydlewicz, der äußert zufrieden war, diesen Sieg allerdings nicht überbewerten.

Aufgrund eines brennenden Autos auf der Autobahn, verspäteten sich die Gäste aus Chemnitz, sodass das Spiel mit einer 15-minütigen Verspätung unter Leitung von Schiedsrichter Henry Müller beginnen konnte. Etwas mehr als eine Viertelstunde gespielt, da platzierte Dennis Srbeny das Leder ins linke untere Ecke (17.) zur Berliner Führung. Auch nach dem Tor war von den Gästen nicht viel zu sehen und die Weinroten spielten munter weiter. Kai Pröger scheiterte nach einer super Einzelaktion nur knapp am Chemnitzer Innenverteidiger (30.), doch in der zweiten Halbzeit war er dann erfolgreich (49.) zur 2:0-Führung.

Knappe Stunde gespielt (55.), hämmerte Torschütze Dennis Srbeny das Leder ans Aluminium und Thiago Rockenbach da Silva vollendete als Abstauber. Nur zehn Minuten (65.) später dann der Pfiff zum Foulelfmeter für die Himmelblauen – Tim Danneberg trat an und verkürzte zum 1:3. Aber auch im weiteren Verlauf konnten die Chemnitzer keine weiteren Akzente setzen.

Nach dem Potzlower SV (18:0) und dem Chemnitzer FC (3:1) geht es munter für die Dynamos weiter. Zunächst testet man am kommenden Freitag im Sportforum gegen den Oberliga-Aufsteiger VSG Altglienicke (18:00 Uhr) und nur einen Tag später beim Verbandsliga-Aufsteiger SG Union Klosterfelde (17:30 Uhr). 

So spielte der BFC Dynamo:
Bernhard Hendl (46. Tim Siegemeyer) – Christof Köhne (46. Joey Breitfeld) – Joshua Silva – Rico Steinhauer (74. Ruben Pilumyan) – Nils Göwecke (74. Marvin Dumke) - Sascha Schünemann (46. Lukas Bache) – Björn Lambach – Kai Pröger (74. Andreas Balaskas) – Thiago Rockenbach da Silva (60. Deniz Citlak) - Zlatko Muhovic (60. Otis Breustedt) – Dennis Srbeny (60. Andrew Lubega)

Tore:
1:0 Dennis Srbeny (17.), Vorabeit: Sascha Schünemann
2:0 Kai Pröger (49.), Vorarbeit: Zlatko Muhovic
3:0 Thiago Rockenbach da Silva (55.), Vorarbeit: Dennis Srbeny
3:1 Tim Danneberg (65, Foulelfmeter)

Zuschauer: 619