werbebanner 420x90
Führungsarbeit in der Spitzengruppe - Erfolg den aber kaum jemand sehen will
von news flash (ps)
Donnerstag - 20 Feb 2020 19:30     views:1834


Mit Karsten Heine auf dem Trainerstuhl gelingt es in diesem Jahr erstmals die vorhandenen PS, die im Kader stecken, nahezu vollständig abzurufen. 22 Spieltage sind absolviert und die VSG Altglienicke steht mit 41 Punkten vor dem FC Energie Cottbus  und dem 1. FC Lokomotive Leipzig  auf Platz 1 der Regionalliga Nordost. Gerade in den Heimspielen brennt die VSG ein ordentliches Offensivfeuerwerk ab und belegt in der Heimtabelle unangefochten den 1. Platz. Schade nur, dass diese Erfolge fast niemand sehen will. Das Spiel gegen den Berliner AK (1:3) am vergangenen Wochenende wollten gerade einmal 149 Zuschauer sehen - immer noch mehr als gegen den VfB Auerbach (106) und den ZFC Meuselwitz (105). Trotz guter Leistungen und sportlichen Erfolgen bleibt es schwer den Berliner für sich zu begeistern. Die Konkurrenz im Berliner Sport ist einfach riesig, für einen Kiezverein ein nahezu unmögliches Unterfangen sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden. Stellt sich automatisch die Frage, wäre es mit einer Spielstätte im Bezirk Treptow-Köpenick anders? Die Antwort auf diese Frage wird mit der Fertigstellung der "neuen" Willi-Sänger-Sportanlage gegeben. Warten wir es ab.