jugendportal
Endstation: Staaken
von Christoph Romanowski
Donnerstag - 10 Mrz 2016 16:05     views:2206
Pokalaus beim Berlin-Ligisten SC Staaken...
Pokalaus beim Berlin-Ligisten SC Staaken...
Auch einen Tag danach, ist die Stimmung beim BFC Dynamo nicht gerade auf dem Höhepunkt. Am Vorabend unterlag man im Viertelfinale des Berliner Pilsner-Pokals dem Berlin-Ligisten SC Staaken mit 1:4 nach Elfmeterschießen.

Ein Spiel, welches viele als Pflichtaufgabe gesehen hatten, sich jedoch schwieriger gestaltete als gedacht. Über das gesamte Spiel hinweg, war der BFC Dynamo die dominierende Mannschaft mit etwa 80% Ballbesitz, doch mit zu wenigen guten Möglichkeiten in Richtung Tor. Die Staakener rühten den bekannten italienischen Beton an, stellten sich hauptsächlich hinten rein und warteten auf Kontermöglichkeiten. Erst kurz vor der Halbzeit konnten die Dynamos erstmalig die Staakener Abwehr knacken und hatten durch Joshua Putze (45.) und Thiago Rockenbach da Silva (45. + 1) zwei gute Torchancen.

Direkt nach Wiederanpfiff hätte Erhan Bahceci den Underdog in Führung bringen können, scheiterte jedoch im 1 gegen 1 Duell an Tim Siegemeyer. Im weiteren Spielverlauf wirkten die Dynamos nicht zwingend genug nach vorn und so war es erneut Tim Siegemeyer, der einen Schuss von Moritz Mielke (82.) mit den Fingerspitzen über das Tor noch lenken konnte.

Nach den regulären neunzig Spielminuten konnte kein Sieger ermittelt werden, sodass es in die Verlängerung ging. In der 103. Spielminute rannte Kevin Weidlich nahezu unbedrängt in Richtung Tor und konnte nur mit Hilfe von einer Notbremse von Staaken-Kapitän Ricardo Guske gestoppt werden – klare Entscheidung des Schiedsrichters: Rote Karte! Doch auch in den letzten knapp zwanzig Spielminuten konnten die Dynamos in Überzahl kein Tor erzielen.

Im Elfmeterschießen verwandelten alle vier Schützen des SC Staaken, während beim BFC sowohl Kai Pröger, als auch Orhan Yildirim an Keeper Lukas Hesse scheiterten. Somit erreicht der BFC Dynamo seit sieben Jahren erstmalig nicht mindestens das Halbfinale im Berliner Pilsner-Pokal.

So spielten beide Mannschaften:

SC Staaken: Lukas Hesse - Steffen Voigt - Ricardo Guske - Dominik Reske (112. Philipp Schulz) - Louis Guske (71. Athanasios Hatzipanagiotou) - Moritz Mielke - Tim Binting - Deniz Aksakal - Marco Schultz (79. Florian Wündsch) - Lukas Kohlmann - Erhan Bahceci

BFC Dynamo: Tim Siegemeyer – Andreas Güntner – Philipp Haastrup – Sascha Schünemann – Joey Breitfeld – Joshua Putze – Thiago Rockenbach da Silva (63. Kai Pröger) – Kevin Weidlich (111. Christian Preiß) - Orhan Yildirim – Zlatko Muhovic (76. Adli Lachheb) – Dennis Srbeny

Tore: /

Elfmeterschießen: 1:0 Erhan Bahceci – Lukas Hesse hält von Kai Pröger – 2:0 Athanasios Hatzipanagiotou – Lukas Hesse hält von Orhan Yildirim – 3:0 Denis Aksakal – 3:1 Joshua Putze – 4:1 Tim Binting

Besonderheiten: Rote Karte: Ricardo Guske (103., Notbremse) 

Zuschauer: 570
powered by bfc.com