jugendportal
Bittere Niederlage in Lichterfelde
von Christoph Romanowski
Freitag - 4 Mrz 2016 22:43     views:2152
Zlatko Muhovic konnte den "Dynamo" auch nicht richtig in Schwung bringen
Zlatko Muhovic konnte den "Dynamo" auch nicht richtig in Schwung bringen
FC Viktoria 1889 Berlin - BFC Dynamo 3:2 (2:0)

Im Freitagabendspiel des 23. Spieltages musste sich der BFC Dynamo unter Flutlicht im Stadion Lichterfelde gegen den FC Viktoria 1889 Berlin mit 2:3 geschlagen geben.


Für das Spiel hatte sich der FC Viktoria eine Aktion überlegt und so hatten alle Viktoria-Mitglieder freien Eintritt, die dann auch nicht lange auf ein Tor warten mussten. Gerade einmal zehn Minuten gespielt, da musste BFC-Torwart Bernhard Hendl schon hinter sich greifen, nachdem Mattia Trianni zur 1:0-Führung traf. Der BFC zum Zeitpunkt bemüht, jedoch vorne nicht zwingend genug und das sollte bestraft werden. Zunächst pariert Bernhard Hendl einen gut geschossenen Freisstoß zur Ecke, doch anschließend war er gegen den Kopfball von Maik Haubitz (31.) machtlos. Die einzige nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit für den BFC hatte Thiago Rockenbach da Silva, als dessen direktgeschossener Freistoß (36.) nur an das Lattenkreuz knallte. 
 
BFC-Trainer Thomas Stratos reagierte in der Halbzeitpause und brachte Orhan Yildirim für Christian Preiß, der in der 57. Spielminuten aus spitzen Winkel auf 1:2 verkürzen konnte. Nun spielten ausschließlich die Dynamos, der Ausgleich eine Frage der Zeit, doch die blaugekleideten Viktorianer konterten und erhöhten durch Oliver Hoffmann (60.) auf 3:1. Das Spiel wurde nun hektischer, ein Auf und Ab auf beiden Seiten und war es der zuletzt gelbgesperrte Dennis Srbeny (73.) der nochmals für den BFC verkürzte. Doch die letzten zwanzig Minuten reichten nicht aus, um noch ein weiteres Tor zu erzielen, so gingen die Dynamos nicht gerade verdient als Verlierer vom Platz. 
 
Schon am kommenden Mittwoch geht es für die Dynamos weiter. Erneut unter Flutlicht geht es beim Berlin-Ligisten SC Staaken um den Einzug in das Halbfinale des Berliner Pilsner-Pokals (Anpfiff 19:00 Uhr).

So spielten beide Mannschaften:

FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Jeffrey Menz - Mike Eglseder - David Hollwitz - Robin Mannsfeld - Caner Özcin (74. Julian Hentschel) - Ümit Ergirdi - Oliver Hofmann (80. Martin Zurawsky) - 
Joshua Marques Pereira Silva - Maximilian Watzka - Mattia Trianni (78. Abdulkadir Beyazit) - Maik Haubitz

BFC Dynamo: Bernhard Hendl - Andreas Güntner - Sascha Schünemann (64. Kai Pröger) - Kevin Weidlich - Christian Preiß (46. Orhan Yildirim) - Thiago Rockenbach da Silva - Joey Breitfeld - Dennis Srbeny - Adli Lachheb - Zlatko Muhovic (85. Philipp Haastrup) - Joshua Putze 


Tore: 1:0 Mattia Trianni (10.); 2:0 Maik Haubitz (31.); 2:1 Orhan Yildirim (57.); 3:1 Oliver Hofmann (60.); 3:2 Dennis Srbeny (73.)

Zuschauer: 1.834


Pressekonferenz:






 
powered by bfc.com